Suche
  • Oliver Baltz

Placetel für Steuerberater: DATEV integrieren

Warum Placetel und DATEV verbinden?

DATEV ist quasi das wahre CRM für Steuerberater, indem Mandanten, Adressaten und Institutionen gespeichert sind. Verbindet man DATEV mit seiner Telefonanlage bzw. Cloud-Lösung wie Placetel, profitiert man ganz klar von diesen Mehrwerten:

  • Der Mandant kann direkt aus DATEV heraus per Mausklick angewählt werden. Ein Klick genügt, das eigene Telefon klingelt und beim Abheben wird man direkt mit dem Mandanten verbunden. Das sorgt für Zeitersparnis, Komfort und mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz.

  • Bei eingehendem Anruf sieht man direkt den Namen und die dazugehörige Firma des Anrufers auf dem PC-Bildschirm. Das ermöglicht eine persönliche kundenfreundliche Begrüßung. Außerdem hat man die gewisse Sekunde extra zur Gesprächsvorbereitung.

  • Alle ein- und ausgehenden Telefonate werden auf Wunsch vollautomatisch im DATEV Arbeitsplatz protokolliert - wenn gewünscht, sogar samt den persönlichen Gesprächsnotizen.

  • Das automatische Anrufjournal ermöglicht eine angenehme und lückenlose Zeiterfassung samt Auswertung in DATEV.


So sieht das in DATEV aus


Welche Voraussetzungen gibt es dafür in DATEV?

Grundsätzlich lässt sich diese Telefonie-Integration mit nahezu jeder DATEV Arbeitsplatz Version einrichten:

  • Lokale auf dem Arbeitsplatz-PC installierte Version von DATEV Arbeitsplatz

  • DATEV Arbeitsplatz auf einem lokalen Windows Terminalserver

  • DATEVasp (der von DATEV selbst in Nürnberg gehostete DATEV Arbeitsplatz; per Windows Terminalserver-Zugang und DATEV VPN)

  • PartnerASP (der von einem DATEV Systempartner bereitgestellte Terminalserver)

Die DATEV Option "Telefonie Basis" ist zwingend erforderlich und wird vom Kunden über seinem DATEV Ansprechpartner freigeschaltet (evtl. kostenpflichtig).


Welche Voraussetzungen gibt es seitens Placetel dazu?

Erforderlich für DATEV Telefonie ist lediglich ein TAPI-Treiber, um auf eingehende Anrufe reagieren zu können bzw. ausgehende Anrufe zu initiieren. Diesen TAP-Treiber stellen heute diese (ggf. kostenpflichtigen) Placetel Komponenten bereit:

  • Das Windows Softphone "Placetel CTI Client PRO" Bei der Erstinstallation wird die Komponente "TAPI-Treiber" mitinstalliert. Dieses Softphone kann parallel zum Tischtelefon oder Handy einfach mitklingeln und somit die Anrufe nach DATEV indirekt übertragen.

  • TAPI for snom vom Hersteller PhoneSuite Diese Windows Software verbindet sich per uaCSTA mit einem snom Tischtelefon und informiert somit indirekt DATEV über ein- und ausgehende Gespräche.

Und so geht's

  1. Sie erstellen einen für 14 Tage kostenlosen phonebridge Account via https://www.phonebridge.io/preise.

  2. Nach erfolgter Registrierung erstellen Sie im phonebridge Dashboard einen sogenannten phonebridge CLIENT und laden ihn dort herunter. Dieser ist das Verbindungsstück zwischen DATEV Arbeitsplatz und Placetel Telefonanlage.

  3. Installieren Sie den phonebridge CLIENT auf dem PC, wo auch DATEV installiert ist. Hinterlegen Sie dort die sogenannte CLIENT ID, die Ihnen zuvor im phonebridge Dashboard angezeigt worden ist.

  4. Wählen Sie im phonebridge CLIENT die TAPI-Leitung aus, die Ihnen entweder von "Placetel CTI Client PRO" oder "TAPI for snom" bereitgestellt worden ist. Speichern Sie alle Einstellungen.

  5. Testen Sie, ob Sie nun per Mausklick aus DATEV wählen können und Ihnen nun der Mandant beim Klingeln auf dem Bildschirm angezeigt wird.


Einfach kostenlos testen

Probieren Sie es gerne 14 Tage kostenfrei und uneingeschränkt aus: https://www.phonebridge.io.


Und nun viel Freude mit Ihrem neuen Lieblings-Tool ;-)

25 Ansichten